BSV Team mit höchsten Mannschaftswertung Kreismeister in der Seniorenklasse I

Top Ergebnis erzielte Hans-Joachim Kohlar in der Seniorenklasse IV

Haßbergen (hg): Die Kreismeisterschaft (KK-50 Meter-Auflage) im Schützenkreis Nienburg fand in Haßbergen statt. In großer Besetzung  ermittelten 18 Teams mit 82 von 86 gemeldeten  Kleinkaliber-Auflage Schützen/innen, aus 18 Vereinen, ihre Kreismeister.

Mit dem Tagesbestergebnis sicherte sich das Team in der Mannschaftswertung der Senioren -Klasse I des Bürgerschützenverein-Nienburg (BSV mit 902,5  Ringen den Kreistitel, mit den Schützen. Ulrich Runde (306,7Udo Höltke  (298,5) und Matthias Haase (297,3), sie schossen 1,5  Ringe mehr als das Senioren III  Team aus Hämelhausen/Hohenholz  (901,0)  die sie damit auf den zweiten Platz in der Tageswertung verwiesen, Platz drei sicherte sich mit 885,7 Ringen die Mannschaft des SV BE Steimbke  in der Seniorenklasse I.

Bild/Grote: Kreismeister Seniorenklasse IV: Hans-Joachim Kohlar, Dolldorf.

In der Einzelwertung glänzte Hans-Joachim Kohlar (Dolldorf) mit Serien 101,8, 104,2 und 103,2  gesamt 309,2 Ringen mit dem höchsten Ergebnis des gesamten Wettkampfes und konnte damit den Kreismeistertitel in der Seniorenklasse IV souverän für sich entscheiden, gefolgt  von Heinrich Hambrock (Hämelhausen; 304,1) und Rudolf Meiners (Haßbergen; 302,4). Mit dem zweitbesten Tagesergebnis folgte Uwe Brückner (Gandesbergen; 309,0) in der Seniorenklasse 0, ihm folgte Mario Kleipsties (SVBE Steimbke)  mit 306,8 Ringen und Frank Tiebel (BSV-Nienburg) mit 296,9 er belegte Platz drei in dieser Klasse.. Bei den Senioren I sicherte sich Ulrich Runde (BSV-Nienburg) mit 306,7 Ringen den Kreistitel, Vizemeister wurde Rüdiger Czopek (Stöckse) mit 305,4 Ringen und die Bronzeplakette ging an Joachim Gummar (Gandesbergen) mit 299,9 Ringen

Der zweite Platz in der Mannschaftswertung der Senirenklasse III ging an Haßbergen mit 897,9 Ringen gefolgt von Gandesbergen mit 894,8  Ringen. In der Einzelwertung der Seniorenklasse V trumpfte Hermann Kumme (Gandesbergen) auf und sicherte sich den Titel mit 302,3 Ringen vor Wolfgang Ehrlich (Hämelhausen) 300,1  und Peter Oberbeck ebenfalls Hämelhausen mit 296,8  Ringen. In der Seniorenklasse III setzte sich Erwin Schäfer (Gandesbergen) mit297,9 Ringen durch und sicherte sich den Kreistitel, gefolgt von Werner Hockemeyer (Leese) mit 295,6 und Gerlach Gehrking (Steyerberg) mit 290,1 Ringen. In der Teamwertung der Seniorenklasse I folgte auf den BSV-Nienburg mit 885,1 Ringen Stöckse und Landesbergen mit 870,7 Ringen. In der Einzelwertung setzte sich Dieter Grand aus Drakenburg mit 300,2 Ringen an die Spitze, ihm folgte Udo Höltke vom BSV-Nienburg mit 298,5 Ringen und Carsten Hahn (Stöckse) mit 295,5 Ringen.

Bei den Seniorinnen 0 sicherte sich den Platz an der Sonne Petra Kleipsties vom SV BE Steimbke mit 299,2 Ringen gefolgt von Gerhild Grote (Leeseringen) mit 295,4 und Ivonne Müller (Leese) mit 295,2 Ringen. In der Senioren klasse I  konnte Edith Schlüterbusch aus Drakenburg mit 297,1 Ringen den Kreistitel für sich entscheiden, Platz zwei sicherte sich Ina Sieker (Landesbergen) mit 288,4 Ringen, gefolgt von Elke Brinkmann ebenfalls Landesbergen mit 282,6 Ringen. Bei den Seniorinnen III sicherte sich Helga Grote (Leeseringen) mit 293,4 Ringen die Goldmedaille, Silber ging an Brigitte Zabel (Sebbenhausen) mit 290,4 und Bronze mit 288,1 Ringen an Marita Drewes vom BSV-Nienburg.

Auch in diesem Wettkampf wurde bei gleich bleibender Limitzahl des Vorjahres die Teilnahme an der Landesmeisterschaft in Hannover gleich Reihenweise geknackt.