Tagessieg für Hämelhausen mit 935,7 Ringen

Top Ergebnis erzielte Hans-Joachim Kohlar in der Seniorenklasse IV

Langendamm (hg): Die letzte Kreismeisterschaft mit Feuerwaffen fand am vergangenem Wochenende auf dem Schießstand in Langendamm statt. 79 Schützen/innen in 17 Mannschaften aus 18 Vereinen des Schützenkreises Nienburg ermittelten in großer Besetzung ihre Kreismeister.

Kreismeister Seniorenklasse III-V Hämelhausen

Mit „Neuem Kreisrekord“ konnte das Team in der Mannschaftswertung Seniorenklasse III-V aus Hämelhausen den Rekord mit Zehntelwertung um einiges verbessert. Heinrich Hambrock, Wolfgang Ehrlich und Peter Oberbeck schossen 935,7  Ringe und damit 9,1 Ringe mehr als das Seniorenklasse I-II  Team aus Gandesbergen  (926,6) die sie damit auf den zweiten Platz verwiesen, Platz drei sicherte sich mit 923,6  Ringen die Mannschaft aus Landesbergen in der gleichen Klasse. BSV-Nienburg wurde in der Seniorenklasse 0 mit 905,9 Ringen Kreismeister.

In der Einzelwertung glänzte Hans-Joachim Kohlar mit dem Iop- Ergebnis von 317,4  Ringen dem höchsten Ergebnis des gesamten Wettkampfes und konnte damit den Kreismeistertitel in der  Seniorenklasse IV  für sich entscheiden. Auf den Plätzen folgte Heinrich Hambrock (Hämelhausen) mit 314,9  Ringen und Wolfgang Rösler (Drakenburg) mit 310,1  Ringen auf Platz drei. In der Seniorenklasse V sicherte sich mit 312,4 Ringen Wolfgang Ehrlich (Hämelhausen) die Goldmedaille, gefolgt von Hermann Kumme (Gandesbergen) mit 312,2 Ringen und Friedhelm Hustedt (Haßbergen) 309,3 Ringen. Friedel Scharnhorst aus Stöckse belegte in der Seniorenklasse III den ersten Platz mit 306,4 Ringen, Platz zwei sicherte sich Werner Hockemeyer (Leese) mit 305,4 Ringen gefolgt von Harl-Heinz Will (Leeseringen) mit 303,3 Ringen.

Die Mannschaft aus Stöckse konnte in der Seniorenklasse I-II  mit 917,3  Ringen den dritten Platz für sich entscheiden.. In

Seniorenklasse I: Ulrich Runde

der Einzelwertung trumpfte Ulrich Runde (BSV-Nienburg) in der Seniorenklasse I  mit 313,1  Ringen auf und sicherte sich den Titel vor Gerd Lohmeyer (Leese) 311,2  Ringen, Platz drei ging an Rüdiger Czopek (Stöckse)  mit 310,8  Ringen. Aus  Drakenburg Trumpfte Heinz-Dieter Grand mit 306,7 Ringen auf und holte sich den Kreistitel vor Udo Höltke (BSV-Nienburg mit 305,5 Ringen  und Carsten Hahn (Stöckse) 305,2 Ringen. In der Senioren 0 Klasse schoss Uwe Brückner (Gandesbergen) 309,8 Ringe und sicherte sich damit die Goldmedaille, Silber gingmit 305 Ringen an Uwe Meyer und Bronze mit 300,6 Ringe an Friedrich-Wilhelm Rien (beide BSV-Nienburg).

Bei den Seniorinnen sicherte sich mit dem höchsten Tagesergebnis von 309,7 Ringen Gabriela Precht (Gandesbergen) den Kreistitel in der Seniorinnenklasse I, gefolgt von Ina Sieker (Landesbergen) mit 308,6 Ringen und Edith Schlüterbusch (Drakenburg) 308,4 Ringen. Helga Grote (Leeseringen) sicherte sich in der Seniorinnenklasse III mit 309,2 Ringen die Goldmedaille gefolgt von Marita Drewes (BSV-Nienburg) mit 301,5 Ringen und Irene Berg (Rohrsen) 262,5 Ringen. In der Seniorinnenklasse 0 holte  Gerhild Grote (Leeseringen mit 308,2 Ringen den Kreistitel gefolgt von Ivonne Müller (Leese) mit 305,9 Ringe.

 

Bilder/Grote: Kreismeister Seniorenklasse III-V Hämelhausen.

Kreismeister Seniorenklasse IV: Hans-Joachim Kohlar.

Kreismeiser Seniorenklasse I: Ulrich Runde.