Wer wird Kreiskönigin 2018

Sportschiessen: Das Kreisdamentreffen wirft seine Schatten voraus.

Nienburg (hg): Die Rundenwettkampf-Ehrungen erfolgreicher Schützinnen im Luftgewehr- und Kleinkaliber-Bereich war  der Höhepunkt beim Vorbereitungsabend zum diesjährigen Kreisdamentreffen am 28. Oktober im Nienburger Schießsportzentrum.

 Die Kreisdamenleiterin Petra Kleipsties hatten die Vereins-Vertreterinnen geladen, um noch letzte organisatorische zu klären, hierzu hatte man mehrere Teilnehmer erwartet als anwesend waren. Neben dem Schiessen um die Kreiskönigin in den unterschiedlichen Altersklassen, die verschiedenen Kreispokalwettbewerbe sowie den Wettkampf um die Ernst-Leseberg-Gedächtnisplakette steht auch parallel zusätzlich ein Preisschiessen, dass der Schützenkreis Nienburg ausrichtet, für alle Teilnehmerinnen auf dem Programm. Die Preisverteilung und die Nominierung der Kreisköniginnen und Prinzessinnen stehen bei einer gemeinsamen Feierstunde mit Essen am 28. Oktober im „Hotel Sandkrug (Estorf) an.

Petra Keipsties gab die Neuerungen zum Kreisdamentreffen bekannt die beschlossen wurden beim erstmaligen Kennenlern-Kaffee in Leese. In diesem Jahr ist die Anschlagart beliebig, dass heißt die Schützenschwestern können sowohl Freihand wie Auflage oder auf Sandsack aufgelegt schiessen. Auch soll wieder bei Interesse am Fernwettkampf des NSSV teilgenommen werden. Ein vorgezogener  Adventkaffee findet am 25. November in Landesbergen statt, hierzu wird die Einladung rechtzeitig verschickt, des weiteren sagte Kleipsties bei irgendwelchen Sorgen und Änderungen sei sie für Hinweise und Anregungen für etwas Neues die weiterhelfen jederzeit offen. Bild/Grote: vl. Kreisvorsitzender Mario Kleipsties, Kreisdamenleiterin Petra Kleisties, alle Geehrten,r.stellvertretende Kreisdamenleiterin Melanie Reppin